. .
Geschichte

Geschichte

  • 1978
    Gründung des Kinderklub e.V. durch Privatinitiative zur Betreuung, Förderung und Eingliederung seelisch behinderter und von seelischer Behinderung bedrohter Kinder
  • 1979
    Haus zur Miete in der Waldschulstraße, München-Waldtrudering
  • 1983
    Aufbau eines Kleinstheimes/Familienwohngruppe in Issing am Ammersee
  • 1990
    Kündigung des Mietverhältnisses in der Waldschulstraße
  • 1991
    Umzug in das Münchner-Kindl-Heim mit Verbleib bis 1995
    Intensive Unterstützung durch den Lions Club München-Keferloh (Beratung, Anschub-Finanzierung) sowie zahlreiche weitere Sponsoren u.a. Aktion Mensch e.V., Bayerische Landesstiftung, Sternstunden e.V., Stiftung für Bildung und Behindertenförderung
  • 1993 bis 1995
    Planung und Errichtung des Neubaus in der Solalindenstraße auf städtischem Grund mit Erbbaurecht
  • 1995
    Einzug in das neue Haus in der Solalindenstraße, München-Waldtrudering, mit 3 Gruppen und je 8 Kindern (1 Schulvorbereitende und 2 Schulbegleitende Gruppen)
  • 1996 bis 1997
    Erweiterung des therapeutischen Angebotes und grundlegende konzeptionelle Verankerung des systemisch-integrativen Ansatzes und der systemischen Paar- und Familientherapie
  • 1998
    Gründung der Therapeutischen Ambulanz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • 2000
    Anerkennung als “Heilpädagogische Tagesstätte mit therapeutischem Ansatz“ durch die Regierung von Oberbayern
  • 2000
    Einführung eines umfassenden Qualitätsmanagementsystems (TQM)
  • 2002
    Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000
  • 2006
    Leistungsvereinbarung und Qualitätsentwicklungsvereinbarung mit dem Stadtjugendamt München
  • 2010
    Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008
  • 2013
    Feier des 35-jährigen Jubiläums
  • 2014, 2011, 2008, 2005
    Re-Zertifizierung
  • 2017
    Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 und Rezertifizierung